Ihr Standort: Home ›› Ausflüge & Tipps 

Friedrichskoog

Seehund

Seehundstation Friedrichskoog e.V.

An der Seeschleuse 4

25718 Friedrichskoog 

Telefon: 0 48 54 - 13 72

Internet: Seehundstation Friedrichskoog


Information - Aufzucht - Forschung

Erleben Sie die in Deutschland einmalige gemischte Haltung von Seehunden und Kegelrobben.
Beobachten Sie die Tiere in ihrem 800 m3 großen Beckensystem oder gehen Sie mit Nemi & Co. am sieben Meter langen und einen halben Meter ins Becken hinein reichenden Unterwasserfenster auf Tauchstation.

 

 

Willi Indoor Wal

Wal – Indoorspielpark
Am Hafen 10
25718 Friedrichskoog
Tel: 04854 – 90 98 231
Internet: www.wal-friedrichskoog.de

 

Auf der südlichen Hafenseite in Friedrichskoog liegt er - der weltgrößte Wal, der ein Indoor-Spieleparadies mit modernstem Konzept ist. Wal Willi lebt seit 2009 bei uns und bläst seine Fontäne friedlich in die gesunde Nordseeluft. Stattliche 125 Meter lang und 25 Meter breit ist er und bietet innen über 2.500 qm Spielfläche mit unterschiedlichsten Spielgeräten.

Meerwasser-Schwimmbad

Meerwasser-Thermalbad

Gesundheits- und Therapiezentrum Friedrichskoog (GTZ)

Schulstraße-West 14

25718 Friedrichskoog

Telefon: 0 48 54 - 9 00 20

Internet: Gesundheits- und Therapiezentrum

 

Schwimmen und Baden Sie in gesundem 32 Grad warmen Solebad mit Massagedüsen, Wasserfall, Kinderbecken. Außerdem stehen Ihnen eine Sauna, Solarium, Fitnessraum und Ruheraum zur Verfügung.

Genießen Sie anschließend ein Getränk im Café Bistro.


Fotografin

Schutzstation Wattenmeer

Informationszentrum links vom Hafen

Telefon: 0 48 54 - 92 98

Internet: www.schutzstation-wattenmeer.de


Naturkundliche Ausstellung über das Leben im Wattenmeer, die ökologische Bedeutung der Salzwiesen, die unglaublich zahlreiche Vogel- und Pflanzenwelt der Nordseeküstenregion. Ausgebildete Führer bringen Ihnen auf ausgedehnten Wattwanderungen die Geheimnisse des Wattenmeeres nahe.

 

Erlebnisstrand

Erlebnisstrand in Friedrichskoog-Spitze

Auf dem sanft ansteigenden grünen Deich stehen Strankörbe für Sonnenhungrige bereit. Für Kinder gibt es Spielplätze und große Sandkisten zum Burgen bauen. Das Wasser ist flach und zum Spielen, Toben und Planschen da. Bei Ebbe kann man auf dem Meeresboden Wattwanderungen unternehmen und kleine Muscheln sammeln.

 

In Friedrichskoog-Spitze gibt es für jeden den passenden Strandabschnitt. Hier können Sie sich die verschiedenen Strandabschnitte anschauen.

Trischendamm

Trischendamm
Der Trischendamm ist ein Küstenschutzbauwerk und wurde in den Jahren 1934/1936 erbaut. Ein direkt am Seedeich verlaufender gefährlicher Priel musste umgeleitet werden, um das Land dahinter zu schützen. Der westwärts führende Damm wurde mit einer Asphalt-Decke befestigt und kann zu Fuß erwandert werden. Zahlreiche Hinweis-Tafeln entlang des Dammes informieren Besucher über das Wattenmeer und seine Bewohner. Das bundesweit einmalige Küstenschutz-Bauwerk ist auch nach 77 Jahren eine Attraktion für Friedrichskoog Besucher.

 

Eine Wanderung auf dem Trischendamm in Friedrichskoog-Spitze ist ein einmaliges Erlebnis. Natur pur. Der 2,2 Kilometer lange Trischendamm führt trockenen Fußes mitten durch das Biosphärenreservat Wattenmeer. Entlang an Salzwiesen, begleitet vom herben Seewind laufen Sie dem Meer entgegen. Lassen Sie sich von der Ruhe, der beeindruckenden Landschaft, der Weite und Schönheit des Wattenmeeres begeistern. Hier erleben Sie mit allen Sinnen Nordsee. Westlich des Dammes erstecken sich weite Salzwiesen, nördlich des Dammes kann man Wattläufer und Badegäste am Strand beobachten. Direkt voraus liegen die Bohrinsel Mittelplate, die Vogelschutzinsel Trischen und natürlich die weite Nordsee.