Heide

Ein Ausflug zur Marktstadt im Nordseewind ...

Die wunderschöne Stadt Heide in der Region Dithmarschen liegt nur knapp 41 Kilometer von Friedrichskoog entfernt und bietet ein abwechslungsreiches Ausflugsziel in Ihrem Nordsee-Urlaub. Wahrzeichen des idyllischen Städtchens ist der Heider Wasserturm, der heute als Trauzimmer für Hochzeiten dient. Stolz ist die Stadt auf ihren Marktplatz, der mit 4,7 Hektar unbebauter und zusammenhängender Fläche der größte Marktplatz in Deutschland ist. Jeden Samstag findet hier der traditionelle Wochenmarkt statt und alle zwei Jahre im Juli wird der Heider Marktplatz zum Schauplatz eines großen Mittelalterfestes, des Heider Marktfriedens. Auch die Dithmarscher Kohltage werden in der schleswig-holsteinischen Stadt groß gefeiert. 

Heide erkunden

Heider Marktplatz

Der Heider Marktplatz ist in der Region bekannt, da er mit 4,7 ha unbebauter Fläche, gleichzeitig der größte Marktplatz in ganz Deutschland ist. Tradition ist der seit über 500 Jahre stattfindetnde Wochenmarkt, welcher jeden Samstag von 07:00 - 13:00 Uhr stattfindet. Auch andere Events, wie die Heider Kohltage oder der Weihnachtsmarkt sind beliebte Veranstaltungen auf dem Heider Marktplatz. Bis heute ist er ein Kulturdenkmal aufgrund seiner Bedeutung für Geschichte, Wissenschaft und Städtebau.  

Altes Pastorat & Dreetörnhus

Entdecken Sie das "Alte Pastorat", welches gegenüber der St. Jürgen-Kirche liegt und seit 1739 eines der best erhaltensten Gebäude in Heide ist. Im linken Teil des Hauses befindet sich die Kirchengemeinde, im rechten Teil des Gebäudes ist die Tourist-Information Heide tätig.

Das Dreetörnhus oder auch das "Drei-Türme-Haus" genannt, liegt am Südermarkt und wurde 1733 als Haus für Johann Georg Schott im Barockstil errichtet. Heute ist es eines der ältensten erhaltenen Wohnhäuser in Heide. Der Name ist auf die drei Türmchen am Giebel zurückzuführen, welche zudem mit einer Sandstein-Inschrift verziert sind.

Die Heider Museumsinsel besichtigen

Bei Ihrem Ausflug nach Heide lohnt sich ein Besuch der Museumsinsel Lüttenheid mit dem Klaus-Groth-Museum und dem Heider Heimatmuseum.

Heider Heimatmuseum

Lernen Sie mehr über die Entstehung und Entwicklung von Heide und über die Zeit der Dithmarschen Bauernrepublik, welche im Jahr 1559 mit der Eroberung und Niederbrennung der Stadt endete. Entdecken Sie rekonstruierte Funde aus dem 16.-18. Jahrhundert. Ein Highlight ist der älteste Kachelofen, welcher 1987/88 bei einer Stadtgrabung gefunden wurde und ebenfalls neu rekonstruiert wurde. Zusätzlich beinhaltet das Museum eine Fotoausstellung von 1860-1930 und verdeutlicht die Entwicklung von Heide. Im 2. Gebäude im "alten Pferdestall" widmet sich die Ausstellung verschiedenen Formen des Handwerks. Entdecken Sie eine Stellmacherei, Tischlerei sowie eine Schuhmacherwerkstatt. Auch historische Kleidungsstücke und Geschirr aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts werden demonstriert.

Klaus-Groth-Museum

Im Geburtshaus des Dichters Klaus Groth sind Mobiliar und persönliche Gegenstände des Dichters ausgestellt. Er verbrachte seine Kindheit, Jugend sowie die Zeit während seiner Lehrerzeit in Heide. Das Gebäude selbst  wurde 1796 von seinem Großvater gebaut. 

Öffnungszeiten: 
•    Di - Do: 11.30 bis 17.00 Uhr
•    Fr: 11.30 bis 14.00 Uhr
•    Sa: 14.00 bis 17.00 Uhr
•    So: 11.30 bis 17.00 Uhr

Für Gruppen sind Termine nach Absprache, auch außerhalb der Öffnungszeiten, möglich.
Telefon +49 481 63 74 2

Eintritt:
•    Erwachsene: 2,50 €
•    Familienkarte: 4,50 €
•    Schülerinnen, Schüler, Studenten: 1,00 €
•    Kinder unter 6 Jahre: frei
•    Gruppen: 30 € für die Führung
•    zuzüglich 1,50 €/ Person
Sonderaktion Dithmarscher Ferienpass
 

Heider Marktfrieden

Mit Pauken und Posaunen zum Mittelalterspektakel               

Der Heider Marktfrieden findet alle 2 Jahre im Juli auf dem größten Markplatz Deutschlands statt. Mittelalterliches Markttreiben mit unzähligen Händlern, alter Handwerkskunst, einem bäuerlichen Viehmarkt, Schaustellern, Gauklern, Musikanten und Tänzern in farbenfrohen Gewändern herrscht an diesen fröhlichen Tagen. Ob Groß oder Klein, Urlaubsgästen und Familien mit Kindern werden einzigartige Einblicke in das mittelalterliche Marktgeschehen an der Schleswig-Holsteinischen Westküste geboten. Kinderprogramme, Festumzüge und mittelalterliche Aufführungen lassen das Spektakel an vier Tagen zu einem außergewöhnlichen Urlaubs-Erlebnis werden.

Nächster Termin: 01.-04.07.2021

Mehr Veranstaltungs-Highlights entdecken