Ihr Standort: Home ›› Natur & Region

Natur & Region

Noch vor 150 Jahren ...

...hätten Sie hier ganz schön nasse Füße bekommen. Vor Hunderten von Jahren begannen die Dithmarscher, lange Deiche anzulegen, vor denen die sogenannten Köge entstanden. Bis heute haben die Küstenbewohner so dem Meer 7.000 Meter Land abgerungen. Wenn Sie bei einem ausgedehnten Spaziergang in unserer frischen Luft einmal genau hinschauen, können Sie heute noch die Wellen des Meeres auf unserem Land erkennen.

 

Unser Marschenland ist für zahlreiche Küstenvögel das reinste Paradies. Hier ziehen sie ihre Jungen groß oder legen einen kleinen Zwischenstopp ein, um für ihren weiten Flug in den Süden aufzutanken.

 

Bei einem Spaziergang auf dem Deich können auch unsere Urlaubsgäste so richtig auftanken. Beim Radeln in den Kögen, zwischen den Weiden mit Kühen, Schafen und den riesigen Raps- und Kohlfeldern, die unendliche Ruhe genießen. Dazu gibt es, sozusagen ‘all inclusive’, immer eine Nordseebrise. Sanft oder frisch, manchmal auch ein bisschen stürmisch – aber immer gesund.

 

Der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, mit seiner Artenvielfalt an Tieren und Pflanzen, beginnt direkt vor der Tür Friedrichskoogs. Vielen Tiere und Pflanzen bietet der Schlickboden ein Zuhause. Das Wattenmeer ist Kinderstube für Wattwürmer, Schnecken, Muscheln, Krebse, Krabben und immerhin rund 60 Fischarten. Sogar die kleinen, schüchternen Schweinswale werden hier gesichtet. Und im Gebiet schleswig-holsteinisches Wattenmeer leben rund 8.000 Seehunde, wovon man einige in der Seehundstation Friedrichskoog live und aus nächster Nähe beobachten kann.

 

 ›› Informationen über die Region Dithmarschen

 

Weltnaturerbe Wattenmeer

Erleben Sie eine weltweit einzigartige Naturlandschaft: Das Wattenmeer. Im Juni 2009 ist das Wattenmeer in die UNESCO-Liste des Welterbes der Menschheit aufgenommen worden. 

 

Weltnaturerbe Wattenmeer


Zeichentrickfilm: Weltnaturerbe Wattenmeer - Ein einmaliges Erlebnis (YouTube)

Nationalpark Wattenmeer

Immer mehr Menschen informieren sich vor ihrem Urlaub schon über Natur und Region. Über die unten aufgeführten Links erhalten Sie wertvolle Informationen über den Nationalpark Wattenmeer.

Nationalpark-Wattenmeer

 

Veranstaltungstipps

Wattwanderungen

Ganzjährig werden in Friedrichskoog geführte Wattwanderungen, Spülsaumexkursionen, Vogelkundliche Führungen und Salzwiesenwanderungen angeboten. Sachkundige Führer von Schutzstation Wattenmeer und Nationalpark-Service begleiten interessierte Gäste bei ihren Wanderungen ins Wattenmeer. Besondere Highlights sind im Winter die Punschexkursionen. Speziell auf die Interessen von Kindern sind die beliebten Kinderwattführungen „Schatzsuche für Kids“ und die Kinderdiavorträge abgestimmt. Bei einer romantischen Wanderung nach 20.00 Uhr kann man die Abendstimmung im Watt mit allen Sinnen erleben. Termine entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender


Krabbenfang wie anno dazumal

Der Tourismus-Service Friedrichskoog lädt Urlauber zu einer Krabbenfangexkursion wie anno dazumal ein. Ein ausgebildeter Wattführer begleitet eine Gruppe Natururlauber zu einer Krabbenfang-Exkursion ins Wattenmeer vor Friedrichskoog-Spitze. Zunächst führt die Wattwanderung hinaus zu einem krabbenreichen Priel. Hier wird anschließend das Krabbennetz durch das Wasser geschoben, bis es voll ist. Mit voll beladenen Körben geht es dann zurück an den Deich, wo die Krabben anschließend in einem großen Topf in Salzwasser gekocht werden, bis sie ihre schöne rosige Farbe angenommen haben. In geselliger Runde werden die Krabben gepult und sofort vor Ort verzehrt. Frisch gefangene Krabben direkt in den Mund gepult, sind ein wahrer Hochgenuss. 

Anmeldung erforderlich im Tourismus-Service unter Telefon 04854/904940
Erw. 12€, Ki. ab 8 J. 10€, Familien 30 €
Dauer ca. 4 Stunden / Körperliche Fitness erforderlich / Max. 20 Teilnehmer
Treff an der Hütte am Badestrand in Friedrichskoog-Spitze

Termine:
18.07.2016, 16-20 Uhr
28.07.2016, 11.30-15.30 Uhr
01.08.2016, 16-20 Uhr
26.08.2016, 11-15 Uhr
09.09.2016, 10-14 Uhr

 

Sternenhimmel über dem Wattenmeer

Erkunden Sie den Sternenhimmel über dem Wattenmeer. Schauen Sie mit uns in die Tiefe des Weltalls. Nach Einbruch der Dunkelheit treffen sich in Friedrichskoog-Spitze am Strandhauptaufgang Hobby-Astronomen. Unter Anleitung eines Himmelskundlers entdecken sie den Nachthimmel über Friedrichskoog. Einfach und verständlich erfahren sie, welche Sterne derzeit über uns kreisen, welche Planeten am Himmel zu finden sind und wann es zu besonderen Konstellationen kommt. Das Erscheinen von Sternschnuppen wird behandelt und auf himmlische "Großereignisse" eingegangen. Lassen Sie sich verzaubern. 

Dauer: ca. 2 Stunden

Kosten: Erwachsene 5 €, Kinder 3 €, Familien 11 € 


Termine 2016:
31.08.2016, 21.30-23.00 Uhr
26.10.2016, 19-20.30 Uhr
27.12.2016, 17-18.30 Uhr

 
Gänsesafari an der Nordsee ›› Zur Bildergalerie

Der Tourismus-Service lädt zu einer geführten Vogelerkundungstour ein. Ein Ranger des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer führt bis zu 20 Teilnehmer vier Stunden lang durch das Dithmarscher Vorland zu den Futtergebieten der Weißwangengänse.

Die in Deutschland seltenen Meergänse werden wegen ihrer schwarz-weißen Musterung auch „Nonnengänse“ genannt. Die „Nonnengänse“ haben ihren natürlichen Lebensraum im Küstengebiet rund um das Nordseeheilbad Friedrichskoog, das auf einer Halbinsel an der Westküste Schleswig-Holsteins liegt. Die „Gänsesafari“ führt die Teilnehmer zu Plätzen, an denen Naturliebhaber bis zu Zehntausend Meergänse mit Ferngläsern beobachten können.

Morgens und abends ziehen die Nonnengänse in langen Band- und V-Formationen von ihren Futtergebieten zu ihren Übernachtungsplätzen. Nach dem Naturschauspiel untersuchen die Teilnehmer der „Gänsesafari“ die Hinterlassenschaften der Gänse in einem „Gänselabor“ und erfahren Wissenswertes über die Ernährung der besonderen Vogelart.

Treffpunkt ist der Tourismus-Service in der Koogstraße 141 (Deichpassage), 25718 Friedrichskoog-Spitze. Die Teilnahme kostet € 12,00 pro Person. Anmeldungen nimmt der Tourismus-Service entgegen. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Ein eigener PKW ist erforderlich.

Termin 2016:
26.10.2016, 12-15 Uhr