Massage

Gesundheits- und Therapiezentrum Friedrichskoog

Kuren, Wellness & Meer ...

Das Gesundheits- und Therapiezentrum Friedrichskoog (GTZ) mit Meerwasser-Thermalbad und Sauna bietet ein ganzheitliches Konzept für Kur, Spa und Wellness. Gönnen Sie Ihrer Gesundheit Fitness, Massagen, Bäder, Thalasso-Anwendungen, Kosmetik, Wellness- und Therapie-Angebote.

Kontakt:
Gesundheits- und Therapiezentrum Friedrichskoog (GTZ)
Schulstraße-West 14
25718 Friedrichskoog
Tel.: +49 (48 54) 90 02 0
info@gtz-friedrichskoog.de
www.gtz-friedrichskoog.de


Ob als Kassenpatient, Privatpatient oder Selbstzahler wird Ihnen von dem Kur- und Badearzt des GTZ ein individuelles, ganzheitliches Kurprogramm auf Ihre Bedürfnisse zusammengestellt.

Dieses spezielle Thalasso-Kurprogramm hat folgende Indikationen:

  • Rheuma
  • Neurodermitis/Schuppenflechte
  • Durchblutungsstörungen
  • Chronische Verstopfungen
  • Morbus Crohn
  • Rückenprobleme
  • Stress/Allgemeine Erschöpfung
  • Erkrankung der Atemwege
  • Frühstadium der Hyperthyrese
  • Fibromyalgie


Alle Therapie-Angebote können entweder im Rahmen einer Kur, gegen Vorlage einer Heilmittelverordnung, auf Rezept Ihres Hausarztes oder einfach in Ihrem Urlaub im Nordseeheilbad Friedrichskoog auf eigene Kosten wahrgenommen werden. Erfahren Sie hier mehr über Kurmittel und Heilerfolge.

Therapie-Angebote des GTZ

  • LNB Schmerztherapie
  • Physiotherapie
  • Heliotherapie mit natürlichen Sonnenstrahlen
  • Bewegungsangebote am Meeresufer
  • Thalasso und Meer in allergenarmer, reiner Seeluft

 

Thalasso und mehr "Meer"

  • Belebende Heilkraft des Meeres nutzen (Dithmarscher Heilschlick)
  • Meereskosmetik mit entspannenden Vollbädern
  • die Kräfte des Salzes (Inhalationen)
  • Schweben im Meerwasser (32°), getragen durch die natürlichen Salze des Nordseewassers

Information zur Kostenübernahme bei Kuren

Für Patienten der gesetzlichen Krankenkassen

Natürlich können Sie jederzeit auf eigene Kosten zur Kur fahren. Aber fast jeder von uns hat einen Anspruch darauf, dass ein Träger unseres Sozialversicherungssystems die Kosten einer Kur ganz oder teilweise übernimmt oder bezuschusst. Erster Ansprechpartner ist ihr behandelnder Arzt. Auch der Betriebs- oder Vertrauensarzt kann die Dringlichkeit einer Kur bescheinigen. Die Krankenkasse ist immer Ihr Ansprechpartner, wenn es um die Frage geht, ob die Kur von der Kasse oder der Rentenversicherung getragen werden soll. Bei einer ambulanten Kur oder Kompaktkur können sie den genauen Aufenthaltszeitraum selbst aussuchen und die Unterkunft direkt bei dem Gastgeber Ihrer Wahl buchen. Die Therapie wird unter Aufsicht eines Badearztes festgelegt.

Wichtig: Klären Sie die Frage der Kostenübernahme oder eines Zuschusses immer vor Kurantritt. Bitte reservieren Sie eine Unterkunft erst dann, wenn Ihnen eine Kurgenehmigung vorliegt.

Für Privatpatienten

Für Privatpatienten gelten die jeweiligen Regelungen des individuellen Versicherungsvertrages. Normalerweise ist die Verordnung von Heilmitteln, wie Massagen, etc. auch außerhalb einer Kur unproblematisch. Die Kostenerstattung ist je nach Vertragslage unterschiedlich.