Deichverstärkung & Attraktivierung von Friedrichskoog

Neue Ausblicke in Friedrichskoog-Spitze

Friedrichskoog steht für einen naturnahen Nordseeurlaub mit der ganzen Familie. Damit das so bleibt, wird Friedrichskoog touristisch neu ausgerichtet und z.T. modernisiert. Durch den Umbau des Kurparks, des Trischendamms als begehbares Küstenschutzbauwerk sowie der geplanten Deichverstärkung, wird Friedrichskoog noch attraktiver gemacht. 

Neues Zentrum von Friedrichskoog

Umbau des Hafens & des Kurparks

Planmäßig soll der ehemalige Hafen in ein neues attraktives Zentrum verwandelt werden, welches schließlich mit dem bestehenden Ortskern verbunden werden soll. Darüber hinaus sollen neue Gastronomie- und Beherbergungsangebote im Zentrum entstehen, ein Hafenmuseum eröffnet werden sowie eine Promenade und Brücke erbaut werden, um einen direkten Zugang zur Seehundstation zu schaffen.

Der Kurpark wird insgesamt neu strukturiert und um weitere Angebote ergänzt. In dem zentralen Bereich des Kurparks wird es eine neue Eventfläche mit Tribüne, einen Picknickbereich, einen umgestalteten Spielplatz für Kinder und Kleinkinder sowie eine neue Multifunktionssportfläche geben. Darüber hinaus steht die Naherholung im zukünftigen Kurpark im Vordergrund. Hier können erholungssuchende Gäste die Natur auf sich wirken lassen und an vielen Rückzugsorten in Form von Podesten und Pavillons die Ruhe genießen. Er wird als Bindeglied zwischen dem Badestrand und weiteren touristischen Angeboten von Friedrichskoog agieren. Die Umbauarbeiten des Kurparks beginnen voraussichtlich im Herbst 2023.

Trischendamm

Im Rahmen des touristischen Entwicklungskonzeptes in Friedrichskoog soll der Trischendamm als Wahrzeichen von Friedrichskoog noch attraktiver werden. Geplant ist eine barrierefreie Begehbarkeit sowie die Einrichtung einer Trischenterrasse am Deich. Sitzelemente laden zum Verweilen mit Blick aufs Watt ein.  Der Weg selbst wird auf 1,8m verbreitert und Abzweigungen ins Watt, ermöglichen ein noch naturnäheres Erlebnis. Informationen rund um das Wattenmeer, die Salzwiesen und die Geschichte des Trischendamms werden entlang des Trischendamms bereitgestellt. 

Deichverstärkung

Küstenschutz in Friedrichskoog

Als Küstenschutzmaßnahme wird der Deich ab voraussichtlich 2024 vom Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz (LKN.SH) weiter verstärkt. Zusätzlich setzt sich die Gemeinde für barrierefreie Aufgänge sowie die Modernisierung des Kurparks ein. So werden Veranstaltungsflächen, eine Promenade, der Aussichtsturm sowie Spielelemente für Kinder modernisiert. Die Bauphase wird ca. 2 Jahre dauern.